Am Tag der Arbeit ruft die rechtsextreme Kleinpartei “Der III. Weg” ihre Anhänger ab 11 Uhr zu einer Demonstration zusammen, die durch etliche Straßen des Sonnenberg führt. Wie haben wir uns darauf vorbereitet? In der Stadtteilzeitung wurde vor einem Monat darüber informiert. Gemeinsam mit dem Stadtteilrat starten wir eine Plakataktion. “Sonnenberger sind wir” zeigt mit vielen Fotos, dass hier ganz unterschiedliche Menschen tolerant zusammenleben. Und dass wir daran weiter arbeiten wollen. Alle, die uns friedlich dabei unterstützen wollen, sind willkommen!

Die Plakate können im Bürgerzentrum abgeholt werden – für Fenster, Balkons, … Und als Schild zum Hochhalten, sei es bei den zahlreichen Protestaktionen am 1. Mai oder direkt am Straßenrand, wenn der Aufmarsch vorbeizieht.

Wann?

Montag 9 bis 18 Uhr und ab 18 Uhr beim Kulinarischen Festival in der Markuskirche.

Ein wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie die Halteverbotsschilder. Parken Sie Ihr Auto auch zum eigenen Schutz an einer anderen Stelle. Die Polizei braucht Raum zum Manövrieren. Beim Stadion ist ein Parkplatz auf jeden Fall wegen der Ladesäule für E-Autos offen.

Es wäre schön, wenn alles friedlich bleibt und die Sperrungen viel schneller als angekündigt vorbei sind!

Ein Bürgerfrühstück am 21. April zeigte die Kräfteverhältnisse: etwa 150 fröhlich picknickende Leute saßen dem Infostand des III. Wegs gegenüber, der mit seinen Anhängern quasi unter sich blieb. Zum 1. Mai 2018 lädt der 3.Weg in ganz Deutschland ein. Überregionale Aufmerksamkeit wird uns sicher sein. Nutzen wir die Chance, in bewährter Weise den friedliche und bunten Sonnenberg zu zeigen.

René Bzdok, Stadtteilmanager

——————————————————-

Halteverbotszonen Sonnenberg und angrenzende Straßen:

Ausschnitt Aktionskarte

Ausschnitt Aktionskarte

– Augustusburger Straße zwischen Bahnhofstraße und Zieschestraße;

– Bernhardstraße zwischen Jahnstraße und Rembrandtstraße;

– Dresdner Straße zwischen Waisenstraße und Glockenstraße;

– Fürstenstraße zwischen Hainstraße und Tschaikowskistraße;

– Gießerstraße zwischen Hainstraße und Uhlandstraße;

– Glockenstraße zwischen Dresdner Straße und Hainstraße;

– Hainstraße zwischen Glockenstraße und Gießerstraße;

– Humboldstraße zwischen Tschaikowskistraße und Zietenstraße;

– Jahnstraße zwischen Uferstraße und Bernhardstraße;

– Jakobstraße zwischen Tschaikowskistraße und Martinstraße;

– Lessingplatz zwischen Uhlandstraße und Tschaikowskistraße;

– Ludwig-Kirsch-Straße zwischen Uhlandstraße und Hainstraße;

– Martinstraße zwischen Jakobstraße und Uferstraße;

– Peterstraße zwischen Dresdner und Uhlandstraße;

– Tschaikowskistraße zwischen Lessingplatz und Humboldstraße;

– Tschaikowskistraße zwischen Fürstenstraße und Jakobstraße;

– Uhlandstraße zwischen Peterstraße und Lessingplatz;

– Uhlandstraße zwischen Gießerstraße und Ludwig-Kirsch-Straße;

– Zieschestraße zwischen Rembrandtstraße und Augustusburger Straße.

 

Sperrungen bzw. Routenverlauf laut Angabe des Ordnungsamtes (Stand 28.4.18)

Ab 4.30 Uhr:

  • Bahnhofstraße ab Zschopauer Straße in Richtung Augustusburger Straße
  • Bahnhofstraße ab Waisenstraße in Richtung Brückenstraße
  • Brückenstraße ab Straße der Nationen in Richtung Bahnhofstraße
  • Augustusburger Straße ab Zieschestraße in Richtung Bahnhofstraße

Ab 6 Uhr besteht in der Promenadenstraße zwischen Hartmannstraße und Theunertstraße (rechtsseitig) Halteverbot. Der Parkplatz an der Arndtstraße wird komplett gesperrt.

Ab 7 Uhr wird die Augustusburger Straße ab Schüffnerstraße in Richtung Zietenstraße sowie ab Hans-Sachs-Straße in Richtung Clausstraße gesperrt.

Ab 10 Uhr:

  • Bahnhofstraße ab Annaberger Straße in Richtung Zschopauer Straße
  • Dresdner Straße ab Fürstenstraße in Richtung Waisenstraße
  • Zietenstraße ab Jacobstraße in Richtung Augustusburger Straße
  • Clausstraße ab Bernhardstraße in Richtung Augustusburger Straße
  • Zschopauer Straße ab Ritterstraße in Richtung Bahnhofstraße

Operative Sperrungen am 1. Mai sind möglich.

Auch im Liniennetz der CVAG kommt es von ca. 8.45 Uhr bis 20.45 Uhr zu veränderten Linienführungen auf zahlreichen Strecken. Die genauen Linienführungen werden noch bekannt gegeben.

Die Service-Mitarbeiter der CVAG stehen unter der Rufnummer 0371 2370 333 von 8.00 bis 20.00 Uhr für Fragen zur Verfügung.