Geschichte

Geschichte vor der Haustür ist hier intensiv zu erleben: Von der Zeit, als ein Vulkanausbruch hier im Boden versteinerte Schätze hinterließ, über die Gründerzeit bis zu heutigen Veränderungen. Die AG Sonnenberg-Geschichte hilft dabei.

Die Sani-Tasche vom Sonnenberg

Ab Mitte des 19. Jahrhunderts etablierte sich auf dem Sonnenberg ein breites Spektrum gewerblicher Unternehmungen. Dazu gehörte auch die Herstellung eines Erzeugnisses, das deutschlandweit großen Absatz fand. Es handelte sich dabei um die sogenannte „Chemnitzer Tasche“, die eigentlich den Firmennamen „Phönix“ trug. (mehr …)

60 Jahre Kindertagesstätte Martinstraße

Im März 1959 war es soweit – fleißige Hände hatten in freiwilligen Arbeitsleistungen im „nationalen Aufbauwerk“ einen Kindergarten errichtet, dessen Eröffnung nun gefeiert werden konnte. (mehr …)

Ein Blick und gleichzeitiger Ausblick

Ein Blick genügt, um zu bemerken, dass die Ausstellung zur Geschichte des Sonnenberges nur wenige Schritte umgezogen ist. (mehr …)

Stolperstein an der Sonnenstraße

An der Sonnenstraße 3 verlegte Gunter Demnig am 30. August drei Stolpersteine. (mehr …)

Eröffnung des Rüdiger-Alberti-Parks

Vor einer großen Schar von Gästen konnte Baubürgermeister Michael Stötzer am 13. Juli 2018 den Albertipark offiziell eröffnen – genau am 120. Geburtstag des Namensgebers. (mehr …)

Wie seit 150 Jahren die Überquerung der Gleise diskutiert wird

Während mangels eines Angebots einer Baufirma der neue Bahnhofsausgang Ost noch auf sich warten lässt, blicken wir zurück in die Geschichte. Der Streit zwischen Bahn und Stadt ist alt. (mehr …)

Der 1. Mai 2018

Lange vorbereitet, war der 1. Mai bei uns ein ereignisreicher Tag. (mehr …)

Dauerausstellung wieder geöffnet

Nachdem über die Wintermonate die Ausstellung der Arbeitsgruppe Sonnenberg-Geschichte geschlossen war, ist jetzt ab 5. April bis Oktober wieder eine Öffnung möglich. (mehr …)

1. Fronleichnamszug und 6. Seifenkistenrennen

Am Sonntag des Seifenkistenrennens “Sonnenberg rollt” wird gleichzeitig groß auf dem Sonnenberg der Feiertag Fronleichnam begangen. (mehr …)

Stolpersteine in Chemnitz

Am 30. Mai 2017 wurden in Chemnitz 21 Stolpersteine verlegt. Auftakt war der Ort des im März 1945 durch Bomben zerstörten Hauses Andréstraße 43, in dem bis 1933 die jüdische Familie Zuer wohnte. (mehr …)

Go to Top