Stadtteilrat

Der Stadtteilrat wird in einer öffentlichen Stadtteilkonferenz für jeweils zwei Jahre gewählt. Alle Bewohner und Aktive im Stadtteil sind stimmberechtigt. Der Stadtteilrat hat 12 Mitglieder, die ein möglichst breites Spektrum widerspiegeln sollten.

Aufgrund beruflicher Verpflichtungen sind S. Otelamalia und J. Kaufmann ab März 2017 nicht mehr im Stadtteilrat tätig.

Beratend gehören ihm eine Vertretung des Stadtplanungsamtes und der Westsächsischen Gesellschaft für Stadterneuerung an. Die Organisation liegt bei der Stadtteilmanagerin.

Der Stadtteilrat vertritt den Stadtteil nach außen, etwa mit Stellungnahmen zu Planungen der Stadt. Er nimmt Ideen auf, aus der Bürgerschaft oder den Gremien im Stadtteil, transportiert sie weiter und entwickelt Strategien. Er entscheidet über die Vergabe der Mittel des Verfügungsfonds. Er bereitet die Stadtteilkonferenzen als Bewohnerversammlungen inhaltlich vor.

Der Stadtteilrat tagt alle ein bis zwei Monate, jeweils 17 Uhr im Bürgerzentrum.

Die weiteren Termine in 2017 sind:    4.4.;  16.5.,   20.6.,   8.8.,   26.9.,    7.11.2017.

Neu: Ein Stammtisch mit dem Stadtteilrat findet seit Februar 2017 an jedem dritten Donnerstag im Monat 19 Uhr im KaffeeSatz (Zietenstraße 40) statt. Mal wird ein Thema mit Referent verhandelt, mal wird allgemein diskutiert. Alle sind eingeladen, ihre Anliegen einzubringen. Oder einfach nur bei einem Getränk in der gemütlichen Kulturkneipe dabei zu sein.

Das war der Stadtteilrat in der Periode 2014 – 2016

 

Go to Top