Stadtteilrat

Der Stadtteilrat wird in einer öffentlichen Stadtteilkonferenz für jeweils zwei Jahre gewählt. Alle Bewohner und Aktive im Stadtteil sind stimmberechtigt. Der Stadtteilrat besteht ab 2018 aus 11 Mitgliedern.

Beratend gehören ihm eine Vertretung des Stadtplanungsamtes und der Westsächsischen Gesellschaft für Stadterneuerung an. Die Organisation liegt bei dem Stadtteilmanager.

Der Stadtteilrat arbeitet ehrenamtlich, er vertritt den Stadtteil nach außen und wirkt in den Stadtteil hinein. Ideen aus der Bürgerschaft oder den Gremien im Stadtteil werden aufgenommen und weiter transportiert. Er entscheidet über die Vergabe der Mittel des Verfügungsfonds.

Der Stadtteilrat tagt alle ein bis zwei Monate, jeweils im Bürgerzentrum.

 

Von links: Sebastian Schilling, Hellfried Malech, Rosa Enghardt,

Mareike Lauterbach, Esther Sibylla Gerstenberg, Paul Vogel,

Anna Lanfermann, Werner Thiele, Eckart Roßberg

Es fehlen: Franz Knoppe, Sebastian Nikolitsch

Reserve: Heda Beyer, André Schenkel, Daniel Schneider, Rotraut Richter

 

Sitzungstermine 2018: 6.2 , 10.4 , 15.5, 19.6, 14.8, 25.9, 6.11 ab 16.30 Uhr im Bürgerzentrum (Sonnenstraße 35)

 

Das war der Stadtteilrat in der Periode 2016-2018

 

 

 

 

 

 

 

Go to Top