Leute

Interviews mit interessanten Leuten, die auf dem Sonnenberg wohnen oder auf andere Weise mit dem Stadtteil verbunden sind

Interview mit Aniko Schmiedgen vom peace food

Nele Maerz: Wie bist du auf die Idee gekommen, so ein spezielles Bistro mit Laden zu eröffnen? Aniko Schmiedgen: Ich bin auf die Idee gekommen, da meine Tochter eine Unverträglichkeit von tierischen Eiweißen hat und es in Chemnitz sehr schwer war, vegane Produkte zu bekommen. (mehr …)

Künstler auf dem Sonnenberg: Irini Mavromatidou

„Die Kunst war schon immer Teil meines Lebens. Schon als ich klein war, habe ich mit dem Zeichnen begonnen, auch wenn dies nicht immer leicht war“, sagt Irini Mavromatidou. 1971 in Schwaben geboren, wuchs sie in ihrer griechischen Heimat auf. (mehr …)

Interview mit Gewerbetreibenden vom Sonnenberg

Ich, Nele März, habe mir zur Aufgabe gemacht, Gewerbetreibende vom Sonnenberg in Form einer Interviewreihe zu unterstützen und diese hier als Autorin regelmäßig zu präsentieren. Für das folgende Interview habe ich mich mit Andreas Richter verabredet, der auf der Fürstenstr. 30 ein Büroausstattungsgeschäft betreibt. (mehr …)

Flanieren heißt Entdecken: Der Sonnenberg zu Fuß

 

2012 spazierte Katja Manz mit Susanne Heydenreich durch das Viertel. Drei Sommer später ist sie immer noch fasziniert und zeigt zum Beispiel gern die Bazillenröhre. Vorgestellt in der Reihe “Lieblingsplätze” in der Imagekampagne der Stadt Chemnitz. (mehr …)

Künstler: Anke Neumann, Lichtpapier

Der Hessische Staatspreis 2015 ging an Anke Neumann. In der Reihe “Besuch bei Künstlern auf dem Sonnenberg” wurde sie Anfang des Jahres mit ihrer Firma “Lichtpapier” vorgestellt. (mehr …)

Künstler: Professor Karl Clauss Dietel

In der Reihe „Besuch bei Künstlern auf dem Sonnenberg“ stellen wir heute Professor Karl Clauss Dietel vor. (mehr …)

Künstler auf dem Sonnenberg: Jean Schmiedel

Jean Schmiedel, einer der bekanntesten Chemnitzer Künstler, arbeitet auf dem Sonnenberg in der Palmstraße 13. Eckart Roßberg hat ihn besucht. (mehr …)

Toleranz beginnt im Kopf

Barrieren überwinden kann man nicht nur mit Hilfe eines Rollstuhls. Ich bin seit 22 Jahren auf Hilfe angewiesen und besitze durch meine Pflegestufe 3 für außenstehende Personen fast keine Selbständigkeit. Mein Ziel ist jedoch, …. (mehr …)

Der Sonnenberg zur Wendezeit: Zentrum für Ökologie und Friedensbewegung

­Der Sonnenberg war das Zentrum von Aktivitäten in der Karl-Marx-Städter Umwelt- und Friedensbewegung, welche dazu beitrugen, das System der DDR zum Einsturz zu bringen. Das war ein Ergebnis eines Abends zum Thema am 20. Januar im KaffeeSatz. (mehr …)

Junges Paar aus dem Iran auf dem Sonnenberg: Endlich zusammen

Vor ein paar Monaten ist das junge Paar*, beide 29 Jahre alt, auf den Sonnenberg gezogen. Am Samstag (13.12.) haben sie mit anderen Asylsuchenden und Einheimischen die erste Flüchtlingsdemo in Chemnitz initiiert, um mit den Chemnitzerinnen und Chemnitzern ins Gespräch zu kommen. Was hat sie dazu veranlasst? (mehr …)

Go to Top