Ideenmaschine

Die Ideenmaschine vom Sonnenberg-Online Portal, copyright: planart4, 2011

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Ideen, Wünsche, Hoffnungen und Visionen für den Sonnenberg einzubringen.

Und scheuen Sie sich nicht, auch das (scheinbar) Unmögliche vorzuschlagen. Denn, wie sagte bereits Albert Einstein: „Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorne herein ausgeschlossen erscheint.“

Nutzen Sie einfach die Kommentarfunktion. Wir unterstützen Sie dabei, die Ideen zu verbreiten.

Und wenn mehrere das gleiche wollen, wird etwas daraus. Wie zum Beispiel beim „Urban gardening“, der Gartenutopie, dem Nachbarschaftsgarten oder wie man es nennen will, was mit der Ideenmaschine begann.

Wichtig ist, dass es Ideen oder Vorschläge sind, die einen Bezug zum Stadtteil haben. Dabei dürfen auch Verbesserungsvorschläge gemacht werden, zu Dingen die im Stadtteil noch nicht so zufriedenstellend sind, wie gewünscht. Aber bitte nicht nur meckern! Wir wünschen uns wirklich gute Anregungen, die zeigen, wie sich etwas verändern lässt, so dass es allen im Stadtteil zu Gute kommt.

Was passiert mit den Ideen?

Die Ideen werden von uns sortiert und an die Entscheidungsträger in der Stadt, die Wohnungsunternehmen oder andere Akteuren im Stadtteil weitergeleitet. Es werden Fragen beantwortet und wichtige Themen im Online-Portal weiter zur Diskussion gestellt.

Auf jeden Fall können Sie sicher sein, dass alles gesichtet wird und nichts verloren geht. Wir setzen uns dafür ein, dass die besten Ideen zu Projekten oder Maßnahmen weiterentwickelt werden und so eine Chance auf Realisierung erhalten.

3 comments

  • Sonnenberg-Redakteurin (4 Jahren)

    Diese Anregung wurde hier http://www.sonnenberg-online.de/2970/neues-graffiti-an-der-sebastian-bach-strase-16/ doch wohl schon umgesetzt, oder?

  • Sonnenberg-Webmaster (4 Jahren)

    Jetzt ist es so wie man es vermutet: die Kommentarfunktion kann man nutzen. Davor gab es eine extra Seite für die Ideen, auf der man sich extra anmelden musste. Hier geht’s ab sofort weiter.

  • Mobile Jugendarbeit (6 Jahren)

    Da kein Link oder Eingabefeld für die Einreichung der Ideen zu finden ist, gehe ich davon aus, dass die Kommentar-Funktion zur Veröffentlichung genutzt werden soll. Für alle interessierten Leser wiederhole ich an dieser Stelle die in der Lenkungsrunde benannte Idee:
    Büger sollten die Möglichkeit haben, bei der Gestaltung von Giebelfassaden im Stadtteil mitzuentscheiden. Eine Abstimmung zu mehreren Gestaltungsvorschlägen oder die Einreichung eigener Ideen sind dazu denkbar.
    M.Ludwig, Mobile Jugendarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Go to Top